Hier findest du nach und nach Rezepte die ich ausprobiert habe und die lecker waren!

 

 

Zutaten:

1 Banane
200 g Haferflocken
20 g Amaranth Pops
50 g Kokosöl
35 g Zimtvonig (Vegablum.de)
20 g Kakao

Zubereitung:

Zerdrücke die Banane mit einer Gabel in einer Schüssel. Gib alle übrigen Zutaten zu der Banane und dann fleissig mischen. Nun solltest du eine relativ feste Masse haben, falls nicht einfach noch ein paar Haferflocken nach geben. 

Aus der Masse formst du kleine Kugeln (Achtung das ganze klebt sehr stark). Rolle die Kugeln durch Kokosflocken, gemahlene Mandeln, gemahlene Nüsse oder was dir sonst so schmeckt. 

Kurz in den Kühlschrank dann werden sie noch etwas fester. Und dann schmecken lassen.

Zutaten:

1 Süßkartoffel (350g)
100g Cashew - Kerne
2 EL Hefeflocken 
2 EL AgaraAgar
Saft einer Zitrone
2 TL Ringelblumenvonig
1 TL Paprikapulver
1/4 TL Kurkuma
3 Tropfen Raucharoma
2 TL Salz

Zubereitung:

Die Süßkartoffel schälen, klein schneiden und weich kochen. Die gekochte Süßkartoffel ohne das Kochwasser in einen Mixer geben, alle Zutaten außer dem Agar Agar dazugeben und alles zu einem Brei verarbeiten. Das Agar Agar in 200 ml kaltes Wasser einrühren und zum kochen bringen, genau 2 Minuten kochen lassen und dann nach und nach zu der Masse im Mixer geben, zwischendurch immer wieder mixen. Sobald alles verarbeitet ist die geamte Masse in eine Schüssel die mit Olvenöl eingerieben wurde geben und dann ca. 3 Std. kalt stellen. 

Und dann schmecken lassen!!!

Zutaten:

150 g getrocknete Datteln
200 g Rote Bete (gekochte)
250 g Haferflocken
3 EL Vonig (Vegablum.de)
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 1/2 EL Backkakao
30 g dunkle Schokolade

Zubereitung:

Die Datteln ca. 30 Minuten in 100 ml Wasser einweichen, danach in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab zu Mus pürieren (sollte nicht zu feste sein, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben).

Die Rote Bete würfeln und zu dem Mus geben das ganze weiter pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Die Haferflocken in einem Mixer zu feinem Mehl mahlen.

Das Mus, das Haferflockenmehl und die restlichen Zutaten bis auf die Schokolade in einer Schüssel zu einem glatten Teig vermengen. Ganz am ende die Schokolade fein hacken und unterrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse glatt darauf verstreichen.

Den Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ca. 20-25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen. In rechteckige Stücke schneiden und schmecken lassen.

Zutaten: 
300 g Mehl (es geht jedes Mehl)
45 g Zucker
25 g Ringelblumen-Vonig (Vegablum.de)
1 TL Backpulver
120 g Margarine
4-6 EL Wasser (wenn kein glatter Teig entsteht etwas mehr Wasser)

Diese ganzen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Dann in eine gefettete Springform drücken und am Rand ca. 2 cm nach oben drücken.

Nun zur Füllung

Zutaten Füllung:
1 kg Sojajoghurt (es geht auch Lupinenjoghurt)
300 g Zucker
200 g Margarine
100 g Speisestärke (oder Vanillepuddingpulver)

Alle Zutaten mit einem Handrührgerät verrühren oder in den Mixer geben. Wichtig dabei lasst euch damit Zeit (also schön lange Rühren/mixen) damit eine schöne glatte Masse entsteht. Die gesamte Masse über den Boden gießen.

Bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.

Und dann schmecken lassen!!!!

 

Das Rezept ist von der Leckerschmecker Küchenfee, ich habe nur den Vonig dazu genommen.

Zutaten:

330 g Mehl
1 Prise Salz
1/2 Tl. Zucker
1 Pk. Backpulver
330 ml Soja- oder Reisdrink

(Gewürze, Körner, Flocken usw. nach Lust und Laune)

Zubereitung:
Die ersten 5 Zutaten, alle in einer Schüssel verrühren, das ist der Grundteig. Schmeckt auch so schon super lecker.

Nach Lust und Laune noch Gewürze, Körner, Haferflocken oder was so im Vorratsschrank steht unterrühren.

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig rein geben. Das ganze bei 180 Grad für ca. 40 Minuten in den Ofen. Nach der Zeit das Brot aus der Form nehmen und mit dem Backpapier einfach nochmal ca. 10 Minuten im warmen Ofen lassen.

Etwas auskühlen und schmecken lassen!!!

60 g weiche Pflanzenmagarine 
140 g Zucker
Eiersatz (für 1 Ei) 
250 ml Glühwein 
250 g Mehl 
1 Tl. Soja Mehl 
2 Tl. Backpulver 
 

 

Die ersten 4 Zutaten alle in eine Schüssel geben und verrühren (sieht etwas komisch aus wenn es fertig ist)

Dann nach und nach das Mehl , Soyamehl und das Backpulver dazu geben.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig in die Muffin Formen geben und dann bei 180 Grad für 20 bis 25 Minuten bachen.

In der Form kurz auskühlen lassen und dann schmecken lassen.

Wer mag kan es auch noch etwas verzieren da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.